Elektrostimulationsgeräte

Elektroden am Rücken

Elektrostimulationsgeräte

Produkte

Elektrostimulationsgeräte Produktgruppe 09

Bei der Elektrostimulation werden über elektrische Impulse Körperstrukturen aktiviert, wodurch Schmerz gehemmt (Transkutane elektrische Nervenstimulation, TENS) oder Muskeln stimuliert werden (Elektrische Muskelstimulation, EMS). Elektrostimulationsgeräte werden auch zum Inkontinenztraining eingesetzt. Dazu hat spectrumK einen „TENS-Vertrag“ abgeschlossen, der die Versorgung mit Geräten in drei Produktuntergruppen regelt:

• 09.37.01 Elektrostimulationsgeräte zur Schmerzbehandlung,
• 09.37.02 Elektrostimulationsgeräte zur Muskelstimulation und
• 09.37.03 Elektrostimulationsgeräte bei Inkontinenz.

Für ihre Beschaffung bietet spectrumK einen „obligaten“ und einen „fakultativen“ Dienstleistungsvertrag an. Im Rahmen des obligaten Dienstleistungsvertrags bietet spectrumK Krankenkassen unter anderem den Beitritt zum Beschaffungsvertrag, den Zugang zum geschützten Portalbereich und die Pflege der Liste teilnehmender Leistungserbringer. Beim fakultativen Dienstleistungsvertrag bietet spectrumK teilnehmenden Krankenkassen ein „Rundum-Sorglos-Paket“.

Krankenkassen und Leistungserbringer, die an einem Beitritt zum TENS-Vertrag interessiert sind, können diesen unter hilfsmittel@spectrumK.de anfordern.

 

Für Anfragen zu den Verträgen nutzen Sie gern unser Kontaktformular.