Wege aus der Einsamkeit für den Deutschen Engagementpreis nominiert

Marie Simon Pflegepreis:

Wege aus der Einsamkeit für den Deutschen Engagementpreis nominiert

Die Preisträgerin des Marie Simon Pflegepreises, die Initiative ‚Wege aus der Einsamkeit e.V.‘, wurde nun für den Deutschen Engagementpreis nominiert. Für diesen ‚Dachpreis‘ für freiwilliges Engagement in Deutschland können nur Gewinner von einem der 600 deutschen Engagementpreise nominiert werden. Dazu gehört der Marie Simon Pflegepreis, mit dem spectrumK und der Deutsche Städte- und Gemeindebund Projekte und Initiativen würdigen, die innovative Lösungen rund um die Versorgung älterer Menschen mit und ohne Pflegebedarf umgesetzt haben.

Eine gute und menschliche Betreuung im Alter bedeutet nicht zuletzt auch, Isolation zu verhindern und Teilhabe am sozialen, kulturellen und wirtschaftlichen Leben zu ermöglichen. Digitale Vernetzung kann dies erleichtern, für ältere Menschen mangelt es aber an geeigneten Schulungsmöglichkeiten. Die Hamburger Initiative ‚Wege aus der Einsamkeit e. V.‘ unterstützt Seniorinnen und Senioren auf herzerfrischende Weise beim Erlernen des Umgangs mit Tablets und Smartphones. „Mit unseren kostenfreien Gesprächsrunden zum ‚digitalen Einmaleins‘ richten wir uns an Menschen über 65 Jahren, die noch keinerlei Erfahrungen haben“, erläutert die Vorstandsvorsitzende Dagmar Hirche. In den Kursen stehen alltagsrelevante Anwendungen im Vordergrund, beispielsweise die Nutzung digitaler Fahrpläne von Nahverkehrsbetrieben oder von Skype und WhatsApp, um mit der Familie in Kontakt zu bleiben. „In knapp drei Jahren haben schon fast 2.000 Menschen zwischen 66 und 94 Jahren erste Schritte in die digitale Welt gewagt, Tendenz steigend“, berichtet Hirche.

Diese und andere kreative Lösungen und Projekte, die altersgerechte Strukturen schaffen und Lücken in der pflegerischen Versorgung schließen, zeichnet der Marie Simon Pflegepreis aus. Denn Beispiele guter Praxis inspirieren zum Nachahmen und geben zugleich wichtige Anstöße zur Entwicklung weiterer innovativer Ansätze und Produkte. „Und wir dürfen auch nicht vergessen, dass viele dieser Lösungswege oft erst durch unermüdliches, ehrenamtliches Engagement zu Stande gebracht wurden“, so Yves Rawiel, Geschäftsführer von spectrumK. „Daher freut es uns umso mehr, dass wir den Verein ‚Wege aus der Einsamkeit‘ nun auch für den Deutschen Engagementpreis vorschlagen konnten.“ Frau Hirche ergänzt: „Diese Anerkennung motiviert uns, unseren Weg weiterzuverfolgen und verschafft unserem Anliegen – Senioren an der Digitalisierung teilhaben zu lassen – mehr Gehör.“

Aktuell läuft die Bewerbungsphase für die Vergabe des Maries Simon Pflegepreis 2017. Bewerbungen sind noch bis zum 15. Juli möglich, die Preisverleihung erfolgt im Rahmen einer festlichen Abendveranstaltung zur 4. Berliner Pflegekonferenz am 9. November 2017 in Berlin. Die Bewerbungsunterlagen und weitere Informationen finden Sie unter www.marie-simon-preis.de. Weitere Informationen zur Berliner Pflegekonferenz finden Sie unter www.berliner-pflegekonferenz.de.

Der Deutsche Engagementpreis ist der Dachpreis für freiwilliges Engagement. Die Ausrichter der über 600 bestehenden regionalen wie überregionalen Engagement- und Bürgerpreise können ihre Preisträgerinnen und Preisträger nominieren; eine Eigenbewerbung ist nicht möglich. Die Preisträger 2017 werden am 05. Dezember 2017 bekannt gegeben.